Jedem Fenster schlägt einmal die Stunde. Denn auch Fenster haben keine unendliche Lebensdauer. Nun stellt sich die Frage, ob man, im Fall von Holzfenstern, sie alle restaurieren kann oder ob man sie vollständig durch neue ersetzen muss. Hier sollte man einfach danach gehen, wie groß der Restaurationsaufwand wäre, wenn die Fenster noch gut genug dafür sind.

street-art-978313_640Zum anderen stellt sich die Frage nach den Kosten dafür. Ebenso sollte bedacht werden, dass bei einer Sanierung die Fenster gemäß der aktuellen Energiesparverordnung (EnEv) zu erneuern sind. Da würde also bedeuten, dass eine optimale Wärmedämmung zustande kommen müsste. Diese Frage kann nur von einem Experten beantwortet werden, ob sich der finanzielle und arbeitstechnische Einsatz lohnen würde. Bleibt also vielleicht doch nur der Kauf.

Man bekommt doch alles online, oder?

Viele Menschen bevorzugen die Beratung direkt vor Ort durch einen versierten Handwerker. Dieser kann sich dann gleich die Begebenheiten bei den Fenstern anschauen und den Kunden intensiv über die Vor- und Nachteile eines bestimmten Fensters informieren. Doch in der heutigen Zeit gehen viele andere Wege. So können selbstverständlich auch Fenster online gekauft werden. Mittlerweile haben sich verschiedene Vergleichsportale gebildet, die von dort direkt zum Anbieter weiterleiten, um dort die Bestellung aufzugeben.

Ähnlich wie beim Handwerksmeister wird auch im Internet so einiges abgefragt, was in die Kontaktmaske einzugeben ist. Denn ohne genaue Angaben kann es auch kein exakt passendes Kunststofffenster geben.

Welche Daten werden für den Online-Kauf benötigt?

Um diese Daten genau einzugeben, haben die meisten Online-Fensterhandel eine entsprechende Bestellseite. Auf dieser sind folgende Rubriken zu beantworten:

  • Welcher Raum ist betroffen?
  • Material oder Bezeichnung des Fensters
  • Farbe / Dekor bzw. Holzart
  • Fenstertyp; die verschiedenen Fenstertypen werden auf der Internetseite vorgestellt, ebenso ob sie rechtsbündig oder linksbündig
  • Maße: Außenbreite, Innenbreite, Außenhöhe, Innenhöhe, Diagonale – alles in mm
  • Verglasung: Wie hoch der g-Wert sein kann / darf
  • Randverbund, thermisch getrennt?
  • Schallschutz
  • Sicherheitsverglasung, evtl. Ornament Verglasung
  • Sprossen oder Beschlag
  • Außenfensterbank mit vollständigen Abmessungen, Gegebenheiten und Zubehör
  • Rollladen, mit oder ohne Antrieb

Anhand dieser Angaben fertigt der technische Zeichner des Anbieters eine genaue Skizze, wie sie das Fenster samt Zubehör darstellen sollte. Diese wird von allen Seiten angefertigt. Sie enthält alle notwendigen Abmessungen. Ebenso sind alle wichtigen Bemerkungen eingefügt.

Der versierte Heimwerker hat kein Problem, ein gut angepasstes Fenster einzubauen. Sollten doch Fragen auftreten, finden sich im Internet mit Sicherheit entsprechende Videos, die den Einbau haarklein beschreiben, sodass man seinen Fehler korrigieren kann.

Wichtig ist beim Einbau darauf zu achten, dass auch alle Lücken im Mauerwerk zu 100 % wieder geschlossen und verputzt werden. Denn Kälte, Feuchtigkeit und Wind finden jede Lücke, durch die sie sich ins Haus schleichen können. Da nützt dann auch das best isolierte Fenster nichts.

Sorry, the comment form is closed at this time.